GRUNDEINKOMMEN ALS BEDINGUNGSLOSES MENSCHENRECHT

Die Zeit scheint nunmehr tatsächlich reif zu sein, dass die eigentlich einfache Erkenntnis, dass Geld zur Verfügung gestellt werden muss, wenn es von einer Gesellschaft als Bedingung für das Recht auf Leben und gesellschaftliche Teilnahme vorausgesetzt wird, endlich auch größere Aufmerksamkeit bekommt.

Nicht zuletzt hat auch die Corona-Krise dazu beigetragen, denn die nunmehr notwendigen Unterstützungsmaßnahmen zur Kompensation von Einkommensverlusten haben drastisch gezeigt, wie unsinnig in einer auf Konsum angewiesenen, hoch produktiven und arbeitsteiligen Wirtschaft ein Einkommen an die Möglichkeit zur Erwerbsarbeit zu binden.

Mein eindringlicher Appell: Erklären Sie Ihre Unterstützung. Es war noch nie so einfach!

Volksbegehren in Österreich

Die Sammlung der Unterstützungserklärungen für das österreichisch Volksbegehren läuft sehr gut. Bereits über 48.000 Unterschriften hatten wir mit Ende Oktober! Eigentlich sind für den Antrag einer Eintragungswoche nur 8.401 Unterschriften notwendig, aber wir wollen noch weiter sammeln! Hast Du schon unterschrieben? — Online mit Handy-Signatur auf der Webseite des Innenministeriums oder analog in jedem Gemeindeamt oder Magistrat! Alle Infos auf www.volksbegehren-grundeinkommen.at

Europäische Bürgerinitiative

Auch die Europäische Bürgerinitiative für Bedingungslose Grundeinkommen in der EU läuft seit 25. September. Über 60.000 Unterschriften gibt es in diesen 5 Wochen schon. Das Ziel ist 1.000.000 Unterschriften bis Ende September 2021.

Dafür die Unterstützung abzugeben ist sehr einfach: Einfach auf https://eci.ec.europa.eu/014/public/#/screen/home gehen, die Staatsbürgerschaft auswählen und (als ÖsterreicherIn) Name und Reisepassnummer (oder Personalausweisnummer) angeben. Also jederzeit machbar!

Mehr darüber auf https://de.eci-ubi.eu/ und auf https://www.ebi-grundeinkommen.at/