WIRTSCHAFTSPOLITIK MIT VOLLGELD, Ernst Dorfner

Ernst Dorfner Wirtschaftspolitik mit Vollgeld Es geht auch um den richtigen Einsatz von Vollgeld Unser derzeitigs Geld ist ein Kreditgeld. Es entsteht durch Verschuldung der Kreditnehmer bei den Banken. Sowohl der Wirtschaft als auch des Staates. Allerdings bemüht sich der Staat, dies
Weiterlesen

Es muss um eine Stärkung demokratisch kontrollierter staatlicher Gewalt gehen!

Unter der Überschrift, „Immer mehr Angriffe auf die Gewaltenteilung“, stellt Gerfried Sperl in seinem heutigen Kommentar im Standard völlig richtig die Gewaltenteilung als die wichtigste Errungenschaft europäischer Demokratien in den Mittelpunkt seiner Betrachtungen. In ko
Weiterlesen

„DAS LOCH IM ROHR“ – oder: UNSERE POLITIKER ALS „KRISEN-KIPFEL“

Diese vielseitig anwendbare und gewiss auch für eigenes Vorgehen oftmals zutreffende Zeichnung habe ich in meinem Archiv wiederentdeckt:
Weiterlesen

ALLES NUR EINE FRAGE DER MACHT?

„Macht“. Mit kaum einem anderen Wort wird so leichtfertig umgegangen, wie mit diesem doch sehr inhaltsschweren Begriff, der in seiner Bedeutung nie wirklich definiert werden konnte und daher ein breites Spektrum von meist interessengeleiteten Interpretationen zulässt. Wir erfahren von
Weiterlesen

ANGST VOR FRIEDEN?

Angst vor Frieden? Unter diesem Arbeitstitel schrieb ich Mitte der 90er Jahre an einem (seither ruhenden) Buchprojekt. Beseelt von der festen Überzeugung, dass Frieden nicht nur möglich, sondern zum Überleben der Menschheit nötig ist, habe ich sowohl die sprachlich in die Irre zum Kri
Weiterlesen

Sünde?

Was laut telef. CAT I – Umfrage (15.-17.3.2017 / n=412)) als „Sünde“, also unabhängig von gesetzlichen Übereinkommen, als moralisch verwerflich betrachtet wird (DerStandard vom 15.4.2017). Zunächst musste ich dem Umfrageergebnis mit einigem Entsetzen entnehmen, dass
Weiterlesen

DIENENDES GELD – VOLLGELD UND DIE WACHSTUMSFRAGE. Ernst Dorfner

Es geht nicht nur um die Gestalt ds Geldes, sondern auch darum, wie es eingesetzt wird. Ernst Dorfner Dienendes Geld Das Tauschen von persönlichen Diensten der Haushalte untereinander im Sinne einer Postwachstumsökonomie Die hier vorgeschlagenen Maßnahmen würden Schritt für Schritt ni
Weiterlesen

„Progressiv“ – aber wohin?

Neuerdings wird von der Politik gerne das Wörtchen „progressiv“ in Reden eingeflochten. Das mag ja sehr ansprechend klingen, ist doch alles was nur irgendwie nach Fortschritt klingt, durchwegs positiv konnotiert. Wahrscheinlich soll aber mit Floskeln wie „progressive
Weiterlesen

Ist „Politik“ eigentlich eine gemeinnützige Tätigkeit?

Diese Frage stellte sich mir heute anlässlich der Überlegungen von Dietmar Mascher in den OÖN zum „Problem der Arbeitslosen in Steyr“. Die Idee, Arbeitslosen eine gemeinnützige Arbeit zuzuweisen erscheint ja zunächst so abwegig nicht, sollte jedoch dazu inspirieren, über d
Weiterlesen