Ziele

Das LIFESENSE-INSTITUT entwickelte sich aus dem informellen Zusammenschluss  parteipolitisch unabhängiger engagierter Bürger, deren gemeinsame Zielsetzung in der wissenschaftlichen Erforschung friedensfähiger Weichenstellungen zur Erleichterung gesellschaftlich bedeutsamer Werteverwirklichungen liegt.

Das LIFESENSE-INSTITUT versteht sich als Plattform für jede Art interkulturellen und emotionalen Zusammenwirkens, das einen Beitrag zu einer globalen, humanistisch orientierten Verbesserung des Zusammenlebens leistet.

Das LIFESENSE-INSTITUT versteht sich als gemeinwohlorientiertes Kompetenzzentrum ohne finanzieller Gewinnziele. Den ehrenamtlich unter dem gemeinsamen Namensschirm „LIFESENSE“ eigenverantwortlich Tätigen, ist die Transportierung und Verbreitung von wissenschaftlich fundierten Aspekten und Ideen zur Verbesserung des gesellschaftlichen Zusammenlebens das vorherrschende Anliegen.

In unzähligen Diskussionen haben die Repräsentanten der LIFESENSEGedanken zu der gemeinsamen Auffassung gefunden, dass alle, wirklich alle Probleme, mit denen sich Politik und Gesellschaft konfrontiert sehen, ihren eigentlichen Ursprung in der zunehmend versagenden Geldordnung haben.

Das LIFESENSE-INSTITUT sieht daher seine Kernaufgabe in der Enttabuisierung der Geldthematik für die Politik durch Aufklärung, wie auch in der Entwicklung und Evaluierung anderer, zeitgemäßer Möglichkeiten, die Gegensätze von kapitalistischer Herrschaftsform und sozialem Zusammenhalt über die Neukonstruktion des verbindenden Mediums „Geld“ aufzulösen.

Als besonders vordringlich erscheint den Repräsentanten des LIFESENSE-INSTITUTs dabei als erster und wichtigster Schritt für anschließend weitere Reformen, die Überführung der Geldschöpfung unter das alleinige Recht einer demokratisch kontrollierten staatlichen Institution, wie das bereits sehr detailliert von der Initiative „Monetative/Vollgeld“ (siehe www.monetative.de) ausgearbeitet wurde.

Das LIFESENSE-INSTITUT wird sich daher um die enge Vernetzung mit und Unterstützung von dieser und ähnlichen Initiativen bemühen, ohne dabei jedoch das eigentliche Ziel aus den Augen zu verlieren, mittels der Konzipierung einer neuen, friedensfähigen Geldordnung ein gedeihliches gesellschaftliches Zusammenleben auf der Grundlage von Kooperation anstatt Rivalität zu ermöglichen.

Ein weiterer Schwerpunkt des LIFESENSE-INSTITUTs liegt daher in der Ausarbeitung und Kommunizierung von Möglichkeiten für friedliche Prozessverläufe in den erforderlichen geldsystemischen Mutations- und Transformationsphasen.