Blog

Problematik der privaten Geldschöpfung findet erstmals seriöse Aufmerksamkeit in öffentlichem Medium (Standard)

Raimund Dietz konnte heute als „Kommentar der Anderen“ im Standard ein hervorragendes paper veröffentlichen. Nachzulesen hier. Soll noch einer – ich z.B. – sagen, es ginge nichts weiter in der Beachtung der überragenden Bedeutung des Geldschöpfungsrechts. Dadur
Weiterlesen

„Wahlprüfsteine“ – Eine zur Nachahmung empfohlene Gemeinschaftsaktion von „Monetative e.V“ und sechs weiteren NGOs

Geld & Finanzen in den Parteiprogrammen zur Bundestagswahl 2017 Zur Bundestagswahl 2017 haben wir die Programme der Parteien bezüglich Geld/Finanzen durchgesehen und die entsprechenden Stellen kopiert und aus unserer Sicht kommentiert. Das Ergebnis finden Sie hier. Parteiencheck z
Weiterlesen

Jens Weidmann (Deutschlands Bundesbankpräsident): Sicheres Geld für die Bürger gefährdet die Finanzmarktstabilität!

Gerade noch rechtzeitig vor dem Jahreswechsel erreichte mich nachstehender Blog-Beitrag der deutschen Schwesterinitiative „Monetative.e.V„, der wegen seiner Brisanz größtmögliche Verbreitung verdient: Jens Weidmann: Sicheres Geld für die Bürger gefährdet die Finanzstabilit
Weiterlesen

Meine Hoffnungen für 2018

Der Jahreswechsel ist wieder einmal die Zeit für gute Vorsätze zur Änderung eigenen Verhaltens. Darf man aber auch Hoffnungen äußern, deren Erfüllung von verändertem Verhalten anderer abhängig ist? Hoffnungen für eine gemeinsame Gestaltung der Lebensbedingungen, die weit über die unmi
Weiterlesen

Was wissen unsere Politiker über die Entstehung von Geld?

Eine Umfrage unter englischen Parlamentariern ergab das alarmierende Ergebnis, dass 85% der Abgeordneten keine Ahnung hatten, wie Geld eigentlich entsteht. Darf man sich da noch groß über den Zustand der Welt wundern? Es ist davon auszugehen, dass das Umfrageergebnis bestenfalls um zw
Weiterlesen

Ist Sparen mit Schuldgeld überhaupt möglich?

Allerorten erfahren wir von der unabdingbaren Notwendigkeit von „Sparpaketen“. Wir, die Bürger sollen zwar möglichst nicht sparen, sondern im Gegenteil, möglichst viel Geld ausgeben. Egal wofür, denn nur dann floriert „die Wirtschaft“. Angeblich haben wir dann
Weiterlesen

Beispielhafte Raffinesse zur Verdunkelung

In einem neuerlichen Anlauf, gegen Steuervermeidung vorzugehen, hat „die EU“ die Stiftungen aufs Korn genommen. Soweit so gut. Außer betrügerischen Absichten gibt es ja keinen seriös argumentierbaren Grund, weshalb den Finanzministerien die Offenlegung der Begünstigten ein
Weiterlesen

WIRTSCHAFTSWISSEN? Gedanken zum jährlichen „Börsespiel“ von OÖN und Raiffeisen

Unter dem Motto, mangelndes Wirtschaftswissen unter das Volk zu bringen, wird bereits seit etlichen Jahren von OÖN und Raiffeisen zum Börsespiel eingeladen. Für jeweils knapp zwei Monate darf mit einem fiktiv zur Verfügung gestellten Kapital von 50.000.- an veschiedenen Börsen und mit
Weiterlesen

EIN ZEITNOTWENDIGER AUFRUF DER „MONETATIVE-AUSTRIA“

Will man die Probleme, die unsere neue Regierung zu lösen angekündigt hat, tatsächlich angehen, dann muss man dort ansetzen, wo die allen Problemen gemeinsame Wurzel liegt: An der Geldordnung. Die neue politische Weichenstellung, die sich sogar auf soetwas wie Aufbruchsstimmung stützt
Weiterlesen