NEOS machen Druck für Schuldenbremse in Verfassungsrang

Natürlich ist es für kleine Oppositionsparteien wichtig, fallweise durch Wortmeldungen aufhorchen zu lassen. Dass sich nun die NEOS ausgerechnet für die Schuldenbremse in Verfassungsrang stark machen, belegt allerdings nur ihre völlige Ahnungslosigkeit bezüglich unserer Geldverfassung. Und so kann man diesen angeblichen Druck nur als populistischen Rülpser einer nur sich selbst gegenüber verantwortlichen Kleinpartei werten.

Die Meldung selbst sollte jedoch zum Anlass genommen werden, darüber nachzudenken, welche Auswirkungen eine Schuldenbremse in einem Schuldgeldsystem für das Staatsvolk hätte.

Weitere Anregungen finden sich hier.