Gemeinwohl und Gemeinschaft

Michael Schmidt-Salomon; Keine Macht den Doofen; Eine Streitschrift. Piper, München 2012 (TB)

Eppler, Erhard / Paech, Niko: Was Sie da vorhaben, wäre ja eine Revolution… (Ein Streitgespräch über Wachstum, Politik und eine Ethik des Genug). 2016, München, oekom verlag.

Marc Hieronimus Der Schritt zur Seite (Postwachstum – Rückgang – Decroissance) Catware Verlag, Norden 2016, (ISBN 978-3-941921-634)  Nicht über Amazon erhältlich – gehen Sie in den Buchladen oder bestellen Sie direkt beim Verlag!

Gabor Steingart Weltbeben (Leben im Zeitalter der Überforderung) Knaus (München 2016)

Ulrich Brand u. Markus Wissen Imperiale Lebensweise (Zur Ausbeutung von Mensch und Natur im globalen Kapitalismus) oekom Verlag (München, 2017)

Peter Zellmann Die Zukunft, die wir wollen (Was den Menschen wirklich wichtig ist) Manz-Verlag, (Wien 2017)

Christian Felber: ETHISCHER WELTHANDEL – Alternativen zu TTIP, WTO & Co

Deuticke (2017) 160 Seiten. Klappenbroschur, € 18,50 (A)
ISBN 978-3-552-06338-9, Auch als E-Book erhältlich
WG: 970 Politik, Gesellschaft, Wirtschaft
www.ethischerwelthandel.info

Michael Breisky Halbzeit – im Kampf gegen den Mammon (Wie Menschliches Maß das Bild vom berechenbaren Menschen überwindet und den Weg zu Gelungenem Leben ebnet. Epubli Verlag, 2015

Michail Gorbatschow Kommt endlich zur Vernunft – Nie wieder Krieg (Ein Appell an die Welt) Interview mit Franz Alt; Benevento Publishing (Red Bull Media House) Wals bei Salzburg, 2017

Ulrich Beck Die Metamorphose der Welt Suhrkamp Verlag, (Berlin 2017)

Comte-Sponville Andre Kann Kapitalismus moralisch sein? Diogenes, (Zürich 2011)

Brigitte Witzer Die Diktatur der Dummen (Wie unsere Gesellschaft verblödet, weil die Klügeren immer nachgeben) Wilhelm Heyne Verlag (München, 2014)

Ulrike Guerot (Begründerin des Democracy Lab,Berlin) Warum Europa eine Republik werden muß! Eine politische Utopie. Dietz Verlag, 2016

Jean Ziegler Ändere die Welt (Warum wir die kannibalische Weltordnung stürzen müssen). C.Bertelsmann, München (2016)

Bernhard Heinzlmaier Anpassen, Mitmachen, Abkassieren. Verlag Hirnkost, 9/2016 (aus dem Interview im Standard von 24.9.2016: „Die Milieus der Ober- und Mittelschicht passen sich der politischen Kultur der Unaufrichtigkeit opportunistisch an…… Sie haben jede Verbindung zu den klassischen bürgerlichen Tugenden wie Ehrlichkeit, Treue und Anständigkeit gekappt“….)

Christian Felber Gemeinwohlökonomie. Ausgezeichneter YouTube-Vortrag „Geld und Gemeinwohl“ (Juni 2015) https://www.youtube.com/watch?v=3bi8kO4CxyM

Bernd Hückstädt Gradido (Die natürliche Ökonomie des Lebens – Ein Weg zu weltweitem Wohlstand und Frieden) Ein beachtliches Forschungsprojekt, das innerhalb der Geldreformszene leider viel zuwenig diskutiert wird. Es würde sehr gut als nächste Aufbaustufe zum Vollgeldsystem passen.

Jörg Guido Hülsmann Die Ethik der Geldproduktion (Ethics of Money Production – Mises Institute 2007)

Hans Küng Anständig wirtschaften (Warum Ökonomie Moral braucht) Piper (München,2010)

Hans Küng Weltethos für Weltpolitik und Weltwirtschaft (Piper, München, 1997)

Ernst Peter Fischer Gott und der Urknall (Religion und Wissenschaft im Wechselspiel der Geschichte) Herder (Freiburg i.Br., 2017)

Yuval Noah Harari Eine kurze Geschichte der Menschheit DVA (München 2015)

Fritjof Capra Verborgene Zusammenhänge (Vernetzt denken und handeln – in Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft) Scherz, Bern-München-Wien, 2002

Johannes Heinrichs Revolution der Demokratie (Eine Realutopie) MAAS, Berlin 2003

Jörg Starkmuth Die Entstehung der Realität (Wie das Bewusstsein die Welt erschafft) Jörg Starkmuth, Bonn, 2005

Meinhard Miegel Hybris (Die überforderte Gesellschaft) List TB, Ullstein, Berlin 2015

Marcel Hänggi Fortschrittsgeschichten (Für einen guten Umgang mit Technik) Fischer TB – Forum für Verantwortung (Frankfurt, 2016)

Erik Dammann Erkenntnisse jenseits von Zeit und Raum (Die Wende im naturwissenschaftlichen Denken) Droemer (Knaur TB) 1990

Amartya Sen Ökonomie für den Menschen (Wege zu Gerechtigkeit und Solidarität in der Marktwirtschaft) dtv München, 2002

Tomas Sedlacek und Oliver Tanzer Lilith und die Dämonen des Kapitals (Die Ökonomie auf Freuds Couch) Hanser (München 2015)

Joseph Stiglitz Reich und Arm (Die wachsende Ungleichheit in unserer Gesellschaft) Siedler Verlag (München 2015)

Joseph Stiglitz Der Preis der Ungleichheit (Wie die Spaltung der Gesellschaft unsere Zukunft bedroht) Siedler, München 2012

Matthias Weik & Marc Friedrich Kapitalfehler (Wie unser Wohlstand vernichtet wird und warum wir ein neues Wirtschaftsdenken brauchen) Eichborn Verlag in Bastei Lübbe AG (Köln, 2016)

Niall Ferguson Politik ohne Macht (Das fatale Vertrauen in die Wirtschaft) DVA Stuttgart, München, 2001

John Gray Die falsche Verheissung (Der globale Kapitalismus und seine Folgen) Fischer (Frankfurt, 2001)

Peter Bendixen Das verengte Weltbild der Ökonomie (Zeitgemäß wirtschaften durch kulturelle Kompetenz) Wissenschaftliche Buchgesellschaft (Darmstadt, 2003)

Hans-Peter Dürr Warum es ums Ganze geht (Neues Denken für eine Welt im Umbruch) S.Fischer (Frankfurt, 2011)

Graeme Maxton Die Wachstumslüge (Warum wir alle die Welt nicht länger Politikern und Ökonomen überlassen dürfen) FBV (München 2012)

www.hans-joachim-maaz-stiftung.de Hierbei geht es um die Beziehungskultur, die ausschlaggebend ist für den zukünftigen Umgang mit den globalen Problemen. 

www.fair-finance-institute.de Das Fair Finance Institute ist Mitinitiator eines Prozesses, der mit interessierten, bundesweit agierenden Bürgerinitiativen prüft, inwiefern die Gründung eines neuen bundesweiten Netzwerks für das Thema „Nachhaltiges Finanz- und Geldsystem“ sinnvoll ist. Hiermit soll dem Thema mehr politischer Druck verliehen werden. Die HP befindet sich noch im Aufbau, weitere Vorabinfos sind jedoch bereits hier zu erfahren. Diese hochinteressante Initiative wird derzeit von Markus Duscha getragen.

www.evalww.com EVAL steht für: Ehrfurcht vor allem Leben. Auf dieser Seite wird ein beachtliches Projekt vorgestellt, mit dem eine fortlaufend aktualisierte Datenbank mit Dokumenten unterschiedlicher Art zu allen gesellschaftsrelevanten Themen und Begriffen aufgebaut wird. Es soll der argumentativen Unterstützung, bzw. Klarstellung politischer Entscheidungen dienen. Hier entsteht ein Jahrhundertwerk und es wurde diesbezüglich vom Initiator, D.I. Karl-Heinz Hinrichs bereits eine gewaltige Vorleistung erbracht.

www.europa2019.net Daniel Schily und Gerhard Schuster (D-88147 Achberg) versuchen hier unter dem Arbeitstitel Für einen Europäischen Weg der Wirtschaft und des Geldes als Kulturbeitrag für das 21. Jht“ eine europäische Bürgerinitiative auf den Weg zu bringen.

www.nachdenkseiten.de Eine Fundgrube von Kommentaren zu allen gesellschaftsrelevanten Themen. Verbunden mit den Namen: Albrecht Müller, Jens Berger und Lars Bauer. Initiiert wurden auch regionale Gesprächskreise, von denen es derzeit rund 140! verteilt über ganz Deutschland gibt.

www.politik-im-spiegel.de Eine brillante Informationsseite zu aktuellen Ereignissen. Aufgebaut von Julie Kreutzer, Gattin von Egon W. Kreutzer. Leider hat sich Frau Kreutzer soeben aus (nachvollziehbarer) Überlastung zurückgezogen und die Seite steht derzeit still, wartet jedoch darauf, neu übernommen und fortgeführt zu werden.

www.querdenkereuropa.at Neue (mir bekannt seit 9/16) „Querdenker-Plattform Wien-Europa. Interdisziplinäres Diskussionsforum für Europäische Politik. Aufgabenstellung: Diskussion und Erarbeitung von Lösungen sozialer, gesellschaftlicher und ökologischer Probleme in Europa. Karl Aiginger et al. wie auch das Policy Board weist allerdings mit wenigen Ausnahmen eher altbekannte mainstream-Denker auf (Brauner, Fischler, Foglar, Karas,Kaske, Kern, Kurz, Lacina,Leitl, Swoboda,…)

www.kritisches-netzwerk.de von Helmut Schnug („Subversiv und kritisch gegen Imperialismus, Militarismus, Kapitalismus, Volksverdummung“)  Ein enger Austausch mit „EVAL“ (siehe oben), erschiene mir fruchtbringend.

www.flegel-g.de  Gert Flegelskamp (Offenbach) Ebenfalls eine umfangreiche Informationsseite zu allen gesellschaftsrelevanten Themen.

www.makroskop.eu Heiner Flassbeck&Paul Steinhardt Kritische Analysen zu Politik und Wirtschaft

www.annotazioni.de Patrick Schreiner (Bielefeld) Blog zu wirtschafts-, verteilungs- und sozialpolitischen Themen

https://fassadenkratzer.wordpress.com (Blicke hinter die Oberfläche des Zeitgeschehens) Man muss nicht immer einer Meinung mit Herbert Ludwig sein, doch es lohnt, seine ausführlich argumentierten Kommentare in eigene Erwägungen mit einzubeziehen.

https://www.wemove.eu ist eine junge (2015) europäische Campagnen-Plattform mit Sitz in Berlin, und mit Repräsentanten in UK, PL, Slo, F, E, CH, D, Tr, die dzt. über 300.000 Unterstützer/Teilnehmer zu erreichen angibt. Könnte auch ein interessantes Vehikel für die Vollgeld-Initiative sein. Der Inhalt des Gründungsmanifests entspricht jedenfalls den natürlichen Sehnsüchten der „Normalbürger“. Dass die „Frustration der Vernunft“ allerdings auf die versagende Geldordnung zurückzuführen ist, ist daraus nicht erkennbar.

www.creditinitiative.eu Hier wird vom Kulturzentrum Achberg e.V. (Daniel Schily und Gerhard Schuster) Eine Europäische Bürgerinitiative vorbereitet: „Wir brauchen eine neue Art des Wirtschaftens“ (Ein Wirtschaften, das den Menschen und der Umwelt dient)

www.humane-wirtschaft.de (nicht zu verwechseln mit HuManWirtschaft und WEG von Hans-Jürgen Klaussner!)

www.egal-war-gestern.com  (Portal zu gemischten gesellschaftspolitischen Themen)

www.bandbreitenmodell.de  und www.economy4mankind.org Noch junge Initiative auf der Suche nach internationaler Vernetzung.

www.wissenschaft-und-frieden.de   Seit über 25 Jahren bestehende und in der öffentlichen Aufmerksamkeit wenig beachtete Institution der Friedensforschung. Herausgeber:

Arbeitsgemeinschaft für Friedens- und Konfliktforschung (AFK), Geschäftsstelle: Lehrstuhl für Friedens- und Konfliktforschung, Universität Augsburg, 86135 Augsburg
E-Mail: afkgf@aol.com
Web: www.afk-web.de

Arbeitskeis Historische Friedensforschung, Dr. Claudia Kemper, Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg / FZH, Beim Schlump 83, 20144 Hamburg, Tel +49 (0)40 43 13 97 31
Web: www.zeitgeschichte-hamburg.de

Bund demokratischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler e.V. (BdWi), Gisselberger Str. 7, 35037 Marburg, Tel.: 06421-21395, Fax: 06421-24654
E-Mail: bdwi@bdwi.de
Web: www.bdwi.de

Forum Friedenspsychologie – Bewusst-sein für den Frieden (FFP), Prof. Dr. Christopher Cohrs, School of Humanities and Social Sciences, Jacobs University Bremen, Campus Ring 1, D-28759 Bremen, Tel.: +49 (0)421 200 3421
E-Mail: forum@friedenspsychologie.de
Web: www.friedenspsychologie.de

Forum InformatikerInnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung (FIfF), Goetheplatz 4, 28203 Bremen, Tel.: 0421-33659255, Fax: 0421-33659256
E-Mail: fiff@fiff.de
Web: www.fiff.de

Informationsstelle Militarisierung (IMI) e.V., Hechinger Str. 203, 72092 Tübingen, Tel.: 07071-4915-4, Fax 4915-9
E-Mail: imi@imi-online.de
Web: www.imi-online.de

Informationsstelle Wissenschaft und Frieden e.V. (IWIF), Beringstr. 14, 53115 Bonn, Tel.: 0170-2156346
E-Mail: buero-bonn@wissenschaft-und-frieden.de
Web: www.wissenschaft-und-frieden.de

Juristinnen und Juristen gegen atomare, biologische und chemische Waffen, Sektion BRD der IALANA, Marienstraße 19/20, 10117 Berlin, Tel. 030-20654857, Fax 030-20653837
E-Mail: info@ialana.de
Web: www.ialana.de

NaturwissenschaftlerInnen-Initiative Verantwortung für Friedens- und Zukunftsfähigkeit e.V. (NatWiss), Marienstr. 19/20, 10117 Berlin, Tel.: 030-31996686
E-Mail: geschaeftsfuehrung@natwiss.de
Web: www.natwiss.de

Österreichisches Studienzentrum für Frieden und Konfliktlösung (ÖSFK), Rochusplatz 1, A-7461 Stadtschlaining, Tel.: 0043-3355-2498
E-Mail: aspr@aspr.ac.at
Web: www.aspr.ac.at

Pädagoginnen und Pädagogen für den Frieden (PPF), Kölner Str. 11, 57072 Siegen Tel.: 0271-20596, Fax: 0271-2390986, Mobiltel.: 0171-8993637
E-Mail: nolzpopp@web.de

Zentrum für Konfliktforschung, Universität Marburg, Ketzerbach 11, 35037 Marburg, Tel.: 06421-2824503
E-Mail: konflikt@staff.uni-marburg.de
Web: www.uni-marburg.de/konfliktforschung